Derzeit wird in München die Gründung einer Stiftung vorbereitet, dessen satzungsgemäßer Zweck es sein wird, das Werk und das Wirken der Künstler und der Persönlichkeiten, die der Künstlerkolonie zum „Schwarzen Haus“ zuzuordnen sind, zu bewahren, der Allgemeinschaft zugänglich zu erhalten und der Forschung zur Verfügung zu stellen. Die Stiftung wird sich auch bemühen den internationalen Dialog und die europäischen Integration – welche für die Künstler ein großes Anliegen darstellten – zu fördern und zu unterstützen.

Folgende Persönlichkeiten sind der Künstlerkolonie zuzuordnen:


Bettina Heinen-Ayech – Kunstmalerin und Publizistin



Erwin Bowien – Kunstmaler, Schriftsteller und Lyriker



Amud Uwe Millies - Kunstmaler



Hanns Heinen – Journalist, Schriftsteller und Lyriker



Erna Heinen-Steinhoff – Salondame